preloder

Kai Kühlewein

Vertrieb

Berater 296

Telefon: 06 21 / 84 53- 149

Fax: 06 21 / 84 53- 152

Stadtwerke Konstanz – für jede Tankstelle die ideale Ausstattung

Stadtwerke Konstanz setzen auf Hectronic-Produkte / Anspruchsvolles Projekt mit verschiedenen Tankanlagen

Vor etwas mehr als einem Jahr entschieden sich die Stadtwerke Konstanz, ihren kompletten Tankenbereich von Grund auf zu modernisieren. Dazu gehören die Betriebstankstelle für Busse, eine halböffentliche Tankstelle im Hofgelände und eine Erdgasanlage. Hohe Anforderungen an die Technik mit entsprechend umfangreicher Produktpalette also. Hectronic konnte beides bieten. Gemeinsam mit dem Vertriebspartner Gleichauf wurde eine Anlage installiert, die selbst die hohen Ansprüche des Auftraggebers rundum erfüllt.

Keine Frage, es ist eine ganz besondere Anlage, oder genauer: Es ist ein ganzer Anlagenkomplex. Die Stadtwerke Konstanz setzen bereits seit Jahren auf verschiedene Tankstellen, was der Vielfalt ihrer Aufgaben entspricht. In ihren Händen liegen Busse, Fähren, Trinkwasser- und Energieversorgung sowie die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB). Die Struktur war also durchaus modern, nicht allerdings das dazu gehörige Equipment. „Die Ausstattung erwies sich als nicht mehr zeitgemäß, wir mussten handeln“, erinnert sich Martin Wiggenhauser, der als Logistikleiter genau für diesen Bereich verantwortlich zeichnet.


Das Hauptgebäude der Stadtwerke Konstanz.

Quer durch die Republik habe er zunächst angefragt, doch die Spreu habe sich sehr schnell vom Weizen getrennt. “Wir haben gleich gesehen, dass angesichts der Fülle an Aufgaben nur sehr versierte Anbieter in Frage kommen”, sagt Martin Wiggenhauser. Konsequenterweise führte ihn sein Weg dann zur Firma Gleichauf in Villingen-Schwenningen.


Krister Hennige, Bereichsleiter der Fähren, tankt an der halböffentlichen Tankstelle auf dem Gelände der Stadtwerke.

Der Hectronic-Partner hatte die passgenauen Produkte für die umfangreiche Installation in Konstanz parat. Als erfahrener Experte im Bereich Tanken verfügt das Unternehmen auch über das notwendige Know-how. Und so setzten sich Martin Wiggenhauser und Jürgen Vosseler, technischer Vertriebsbeauftragter bei Gleichauf, zusammen und diskutierten über das künftige Aussehen der Tankstellen. Deren drei waren es schließlich, und allein schon bei einem kurzen Blick auf sie wird deutlich, wie unterschiedlich Einsatzgebiet und Funktion sind.


Andreas Hermann, stellvertretender Werkstattleiter, authorisiert den Bus mit dem Handscanner. Rechts vorn der TA 2331.

Da gibt es zum einen die Wartungshalle für die Busse. Hier braucht es möglichst schnelle und automatisierte Tankabläufe, gerade zur Rush Hour, wenn die Personentransporter im Minutentakt einfahren. Dafür sorgen der Tankautomat TA 2331 und die automatische Fahrzeugerkennung PetroPoint FLEET+. Der Busfahrer hält und kann sofort mit dem Tanken beginnen. Fahrer und Fahrzeug werden vom System sofort erkannt. “Hier haben wir mit dem Handscanner für die Authentifizierung eine ganz spezifisch für die Bedürfnisse der Stadtwerke konzipierte Lösung im Einsatz”, freut sich Jürgen Vosseler. Lob gab es in diesem Zusammenhang für Hectronic: “Wir haben sehr effektiv zusammengearbeitet. Die Produkte sind hervorragend, und wenn wir Sonderwünsche hatten, war Hectronic zur Stelle”, betont Jürgen Vosseler. Außerdem im Einsatz: Das Füllstandsmesssystem OPTILEVEL. “Die drei Sonden liefern den genauen Blick in den Tank und ermöglichen damit eine effiziente Tank-Logistik.”


Nur ein Mausklick. Dank der Hectronic-Software hat Martin Wiggenhauser schnell alle relevanten Daten auf dem Bildschirm.

Während es sich hier um eine reine Betriebstankstelle handelt, ging es bei der Hoftankstelle um eine halböffentliche Anlage. Auch da wurden vier OPTILEVEL-Sonden eingebaut, auch da steht ein TA2331, und ebenso kommt die Fahrzeugerkennung PetroPoint zum Einsatz. Diesesmal allerdings in der Version Retail, die gemeinsam mit der Personalkarte für die Authentifizierung sorgt. Neben den 85 betriebseigenen Fahrzeugen der Stadtwerke können hier zudem die Fahrzeuge aller städtischen Betriebe mit dem notwendigen Kraftstoff versorgt werden. Zwei Doppelsäulen mit insgesamt vier Zapfpunkten garantieren einen schnellen Ablauf. Aufgrund der Fremdbetankungen handelt es sich hier um ein vorgeeichtes System. E-Journal und Belegdrucker sorgen für zusätzlichen Service.


Martin Wiggenhauser/Stadtwerke Konstanz (li.) und Jürgen Vosseler / Gleichauf an der Erdgastankstelle.

Die ganze Bandbreite an Tankstellen rundet schließlich die öffentliche Gastankstelle ab. “Sie war der Schlüssel, der die Tür für das Gesamtkonzept öffnete”, erinnert sich Martin Wiggenhauser. Wegen der fehlenden Eichfähigkeit gab es vorher zwei getrennte Systeme, je eins für die internen und externen Nutzer. “Das ist natürlich nicht die praktikabelste Lösung”, weiß der Logistik-Chef. “Wir mussten reagieren”, so Martin Wiggenhauser. Heute bietet die überdachte Doppelspur-Station einen 24-Stunden-Betrieb, von dem reichlich Gebrauch gemacht wird. „In den vergangenen Monaten haben wir die abgegebene Erdgasmenge um 150 Prozent steigern können“, freut er sich. Schnelles, bequemes und reibungsloses Tanken ist das eine Standbein einer Anlage, das andere ist die universelle Verfügbarkeit der Daten. Neben der Ausstattung mit neuen Geräten liegt gerade auf diesem Feld der große Vorteil der Hectronic-Ausstattung. „Die Rechnungsstellung dauerte früher zwei Tage, heute brauche ich dafür vielleicht noch zehn Minuten”, rechnet Martin Wiggenhauser vor. “Die gesamten Abläufe hätten sich elementar vereinfacht. Überwachung, Rechnungsstellung, Tankvorgänge oder Mengenkontrolle seien voll automatisiert. „Und alles ist miteinander vernetzt.” Die Komplexität habe nur Hectronic anbieten können, steht für Martin Wiggenhauser fest. Und er kann nach Abschluss des Großprojekts ein Fazit ziehen, das zufriedener nicht sein kann: “Alle unsere Vorstellungen wurden realisiert! Das ist Klasse!”

Nutzfahrzeug Messe NUFAM

Vom 30.09.2021 bis 03.10.2021 findet in Karlsruhe die Nutzfahrzeugmessse NUFAM statt. Auch wir werden als Aussteller für Sie vor Ort sein. Wir freuen uns auf interessante und erfolgreiche Gespräche rund um das Thema Nutzfahrzeuge. Besuchen Sie uns an unserem Stand A 403 in der dm-arena. Wir freuen uns auf Sie! Mehr erfahren